Anzeige

Region

Beim Hochwasserschutz geht es voran

06.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Baumaßnahmen müssen europaweit ausgeschrieben werden – Neckartenzlingen beauftragt damit ein Stuttgarter Büro

Die Arbeiten für den Hochwasserschutz müssen wegen rechtlicher Erfordernisse europaweit ausgeschrieben werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, setzt die Verwaltung dabei auf erfahrene Spezialisten. Der Gemeinderat stimmte am Dienstag der Beauftragung eines Stuttgarter Büros zu.

NECKARTENZLINGEN (vh). Die Planungen für die Hochwasserschutzmaßnahmen sind so weit gediehen, dass die Arbeiten ausgeschrieben werden können. Die erforderlichen Maßnahmen sind in drei Teilbereiche untergliedert. Gemeinsam bilden diese das Maßnahmenpaket „Hochwasserschutz Gemeinde Neckartenzlingen“. Dieses wird rechtlich als ein in sich geschlossenes Bauvorhaben betrachtet und muss als solches ausgeschrieben werden. Die Kosten für die Umsetzung werden auf über 200 000 Euro beziffert, damit liege die Summe laut Ortsbaumeister Jürgen Brandt knapp über dem im Paragraf 106 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen festgelegten Schwellenwert von 209 000 Euro. Die Folge ist, dass das Maßnahmenpaket europaweit ausgeschrieben werden muss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region