Anzeige

Region

Beim Entenrennen des Musikvereins Aich war Spannung angesagt

16.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als Bestandteil des diesjährigen Sommerfestes präsentierte der Musikverein Aich am vergangenen Samstag das mittlerweile 14. Entenrennen. Am Start waren wieder 2000 wettkampferprobte Rennenten, die mit einem Einsatz von zwei Euro erworben werden konnten. Als um 19.15 Uhr die beiden großen Plastiksäcke ihren Inhalt freiließen, hatten sich zahlreiche Besucher und Losbesitzer an der rechten Uferseite der Aich versammelt und verfolgten gespannt den Verlauf des viertelstündigen Rennens über 200 Meter. Spannend zu beobachten war die immer wieder wechselnde Rolle der „Führungsente“. Vereinskassier Holger Merkle übernahm die Berichterstattung über den Verlauf des Rennens und die Moderation bei der Bekanntgabe der drei ersten Plätze. Die Zeit bis zur Bekanntgabe der Gewinne wurde durch den Musikverein Neuenhaus überbrückt, auch kulinarisch wurde man bestens versorgt. Die Gewinnerin des dritten Platzes (Ente 939) konnte sich über eine Armbanduhr erfreuen, der zweite Platz (Ente 1661) wurde durch eine Bohrmaschine repräsentiert und der Gewinner des ersten Platzes (Ente 68) konnte mit einem Reisegutschein im Wert von 250 Euro nach Hause gehen. Der Erlös der Veranstaltung geht dieses Jahr an die Bläserklasse der Grundschule Aich und die Jugendarbeit des MV Aich. mg/Foto: Gauß

Anzeige

Region