Anzeige

Region

Begeistertes Premierenpublikum

21.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuffener Städtleskomede erntete viel Applaus für „Wocha’end – dr Kittl brennt“

Wenn in Neuffen „dr Kittel brennt“, dann hat das nichts mit Feuer oder Feuerwehr zu tun. Dann geht es um die neue Komödie der Städtleskomede.

NEUFFEN (rer). In der Neuffener Stadthalle in Anwesenheit des Autors Erich Koch wurde neulich eine glanzvolle Premiere gefeiert. Die Mimen aus dem Neuffener Täle spielen seit fast 30 Jahren Theater und haben sich dabei auf ihre Fahnen geschrieben, „gute, aber nicht platte“ Unterhaltung zu bieten. „Wer einen vergnügten Abend verbringen will ohne dauernde ,Scherze‘ unter der Gürtellinie, der ist bei uns genau richtig“, so die Zweite Vorsitzende Sandra Zimmermann.

Die Erste Vorsitzende der Städtleskomede Neuffen, Regina Reichert, hat das von Erfolgsautor Erich Koch geschriebene Stück „Ein Wochenende voller Zärtlichkeiten“ ins Schwäbische übertragen. Unter dem Titel „Wocha’end – dr Kittl brennt“ starteten die Neuffener Hobbymimen die Theatersaison 2011/2012, die sie auch zu Auftritten in die Filder-Region und bis ins Remstal führen wird.

Bei Krachers hängt am Hochzeitstag der Haussegen schief


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region

Paparazzi-Jagd auf Odysseus

Junge Sänger der Chorwerkstatt entstauben den Klassiker der griechischen Mythologie

Ein Held, der Schlagzeilen macht? Für die jungen Sänger der Chorwerkstatt gibt es da einen, der sogar für die Titelseite taugt: Odysseus. Seinen Abenteuern klopfen die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region