Anzeige

Region

Bau der Geh- und Radwegbrücke in Neckartenzlingen kann beginnen

10.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit dem Spatenstich fiel gestern Vormittag der langersehnte Startschuss für den Bau der Geh- und Radwegbrücke. „Wir benötigen diese Brücke seit Jahren dringend“, sagte Bürgermeister Herbert Krüger (ganz rechts) gestern beim Ortstermin. Die alte Neckarbrücke ist nur einseitig begehbar und wird von vielen Radfahrern, Schülern und auch Senioren aus dem naheliegenden Seniorenheim genutzt. „Vor allem die Nutzung entlang der stark befahrenen Bundesstraße 297 ist kritisch“, so der Bürgermeister. Auch Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling (Mitte, mit heller Jacke) hob hervor, dass der Neckartalradweg mit dieser Brücke enorm aufgewertet wird und auch Radtouristen in die Gemeinde bringt. Die Kosten für die Brücke belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro, der Verband Region Stuttgart hat dieses Bauprojekt in die Landschaftsparkförderung aufgenommen und bezuschusst es mit 567 000 Euro. Mit rund 500 000 Euro wird das Stadtsäckel der Gemeinde Neckartenzlingen belastet. Die Bauarbeiten sollen jetzt zügig beginnen, da die Brücke aus Naturschutzgründen bis März nächsten Jahres fertig sein muss. „Wir haben uns für den Bau einer Holzbrücke entschieden“, sagt Ortsbaumeister Jürgen Brandt. Diese passt sehr gut ins Landschaftsbild. Nach dem Bau der Brücke gehen die Planungen weiter. Das Neckarufer soll aufgewertet werden und auch der Marktplatz soll sich Richtung Uferbereich öffnen. Unser Bild entstand gestern Vormittag beim Spatenstich mit mehreren Vertretern der Gemeinde, des Regionalverbandes Stuttgart und den ausführenden Ingenieurbüros und Baufirmen. jh

Region