Anzeige

Region

Auszubildende des Kreises im EU-Parlament

09.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wofür gibt es Europa? Für was ist das Europäische Parlament zuständig? Was unterscheidet den Europarat vom Europäischen Parlament?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen reisten dieser Tage knapp 40 Auszubildende inklusive Begleitung durch das Landratsamt Esslingen nach Straßburg. Bei einer Führung durch den Europarat erfuhren die Berufseinsteiger auch den Stellenwert der Menschenrechte und wie sie geschützt werden. Nach einem kurzen Blick in den Plenarsaal ging es weiter zum Europäischen Parlament. In einem Gespräch mit dessen Vizepräsidenten, Rainer Wieland (vorne links), erfuhren die Auszubildenden viel über dessen Tätigkeiten, die Aufgabenverteilung zwischen den Dienstorten Brüssel, Luxemburg und Straßburg sowie seine Sicht auf die Flüchtlingsthematik. Mit der Teilnahme an einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments, bei der es um dieses Thema ging, und der von Wieland geleiteten Abstimmung endete der Besuch in einem der zentralen Dienstorte der Europäischen Union. Nach diesen lehrreichen Eindrücken und einem regionalen Abendessen traten die jungen Menschen wieder die Heimfahrt nach Esslingen an. Informationen zu den Ausbildungsplätzen in der Landkreisverwaltung gibt Martina Brosi, Telefon (07 11) 39 02-21 81, www.landkreis-esslingen.de/Ausbildung. pm

Region