Anzeige

Region

„Ausbrennen kann nur, wer gebrannt hat“

06.10.2011, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Chefarzt der Nürtinger Psychiatrie Dr. Martin Roser über Ursachen von Burnout und warum die Krankheit einen Schwaben adelt

Fußballtrainer Ralf Rangnick ist nur der letzte bekannte Name in der langen Liste von Menschen, die ausgebrannt sind und die nicht mehr arbeiten können, weil die Seele nicht mehr mitmacht. Der Chefarzt der Nürtinger Psychiatrie, Dr. Martin Roser, erzählt im Interview, was Burnout eigentlich ist und wie man sich davor schützen kann.

Herr Dr. Roser, in Ihrem Krankenhaus gibt es pro Jahr 1550 Aufnahmen. Wie viele davon sind wegen Burnout?

Im vergangenen Jahr waren es sogar fast 1800 Aufnahmen. Burnout ist keine Diagnose nach dem internationalen Diagnosekatalog ICD-10, deshalb keine. In der Diagnose stehen dann solche Dinge wie Erschöpfungsdepressionen. Ich kann es nicht in Prozentzahlen beziffern, wie viele unserer Patienten Burnout haben.

Was ist Burnout eigentlich?

Es gibt mehrere Aspekte. Teil von Burnout ist extreme emotionale Erschöpfung, aber auch Zynismus, Sarkasmus und die Unfähigkeit, Gefühle zu empfinden. Viele Betroffene sind sehr idealistisch und waren sehr engagiert bei ihrer Arbeit. Sie geraten in eine Sinnkrise und verlieren den Halt. Alles, was vorher wichtig war, ist dann nicht mehr wichtig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region

Dreimal so viele Alarme wie 2014

Schlaitdorfer Feuerwehr blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück – Seltene Ehrung überreicht

SCHLAITDORF (pm). Jüngst trafen sich die Schlaitdorfer Feuerwehrleute zu ihrer Hauptversammlung. Kommandant Benjamin Abel begrüßte die Kameraden, Vertreter der Verwaltung,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region