Anzeige

Region

Auf Gott und Menschen hören

23.02.2011, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Evangelisch im Täle“ möchte ausloten, wo die sechs evangelischen Kirchengemeinden im Täle stehen

Es tut sich was an „Gottes Baustelle im Neuffener Tal“, wie der Neuffener Pfarrer Heinz-Michael Souchon als Sprecher des Kernteams des Projekts „Evangelisch im Täle“ die Idee beschreibt, dass sechs Kirchengemeinden gemeinsam neue Wege gehen wollen, um Menschen für den Glauben zu interessieren.

NEUFFEN. Zu der Aktion „Evangelisch im Täle“ gab es am Montag einen weiteren Informationsabend mit dem Thema „Der Menschenschlag im Täle – wo steht die Kirche im Täle?“ mit dem sozialwissenschaftlichen Referenten des EKD-Zentrums Mission in der Region, Daniel Hörsch. Es ist die Fortsetzung einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die dazu dienen sollen, mehr über die Menschen im Täle zu erfahren, um ihnen einen Zugang zum Glauben oder Weiterführung darin zu ermöglichen.

Dazu gibt es eine Einteilung in zwölf Sinus-„Milieus“, das sind Zielgruppen, die nach demografischen Daten wie Beruf, Einkommen und Bildung und unterschiedlichen Lebensauffassungen und Lebensweisen definiert sind. Zu den „Milieus“ wird es eine weitere Veranstaltung im März geben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region