Region

Auf den Spuren der Kelten

10.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Familiengruppe des Schwäbischen Albvereins wandert am Heidengraben

NEUFFEN (pm). Kürzlich war die Familiengruppe der Ortsgruppe Neuffen des Schwäbischen Albvereins erneut mit Albguide Andreas Jannek unterwegs. Dieses Mal stand allerdings nicht die Eiszeit als Thema an. Vielmehr ging es um die Kelten auf der Grabenstetter Halbinsel. Die Veranstaltung startete am Zangentor in Erkenbrechtsweiler, an dem eine Erstürmung mit den zahlreichen Kindern nachgespielt wurde. Auf dem Weg zur Grillstelle Molach erfuhren die Teilnehmer dann allerlei Interessantes zu essbaren und giftigen Kräutern.

Nach der Grill-Pause wurde das letzte Stück des Weges an den Höllenlöchern vorbei zum Heidengraben am Burrenhof begangen. Dieser Befestigungswall mit Graben ist heute noch an vielen Stellen sehr gut sichtbar. Dort gab es noch Informationen zu den Begräbnisriten der Kelten vor dem Hintergrund der Hügelgräber.

Trotz des sehr heißen Wetters nahmen 28 Personen unter der Leitung von Andreas Bohner an der Familienveranstaltung teil.

Region