Anzeige

Nürtingen

Auf dem Weg zur Top-Wanderregion

18.11.2017, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marketingkooperation für Wanderwege im Bereich Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet im Freilichtmuseum unterzeichnet

„hochgehberge – ausgezeichnet wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ lautet der neue Werbeslogan, mit dem jetzt über Kreis- und Regierungsbezirksgrenzen hinweg für die Wanderregion Mittlere Alb, Albtrauf und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb geworben wird. Gestern wurde die Marketingkooperation im Freilichtmuseum Beuren unterzeichnet.

Im Landkreis Esslingen gibt es viele schöne Wanderziele. Beliebt bei Gästen ist beispielsweise der Blick vom Breitenstein hinaus ins Land. Foto: Sandrock

Zwei Landräte, Heinz Eininger (Esslingen) und Thomas Reumann (Reutlingen), Dietmar Enkel, Leiter der Abteilung Umwelt beim Regierungspräsidium Tübingen, sowie die Vertreter von 18 Kommunen und der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb haben gestern Vormittag im Hopfensaal im Freilichtmuseum vertraglich fixiert, dass künftig in Sachen Tourismuswerbung nicht mehr jeder für sich kleckert, sondern jetzt gemeinsam geklotzt wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Region