Anzeige

Region

Arbeitnehmer sind kerngesund

30.07.2010, Von Doris Brändle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beschäftigte im Landkreis Esslingen haben laut DAK-Studie wenig Fehlzeiten

Die Menschen im Landkreis Esslingen zählen zu den gesündesten im Land. Nur in Tübingen und Heidelberg melden sich die Arbeitnehmer noch seltener krank.

ESSLINGEN. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) in ihrem jüngsten Gesundheitsreport mit den Zahlen von 2009. Der Esslinger DAK-Chef Joachim Grün stellte ihn kürzlich im Esslinger Klinikum vor.

Demzufolge lag der Krankenstand, der den Anteil der Fehlzeiten am Arbeitsplatz erfasst, im Kreis Esslingen bei 2,5 Prozent, in Baden-Württemberg bei 2,8 und bundesweit sogar bei 3,4. Die Zahlen beziehen sich jeweils ausschließlich auf die erwerbstätigen Versicherten der Angestellten-Krankenkasse und sind daher nur bedingt aussagekräftig für die Gesamtbevölkerung. Dennoch lassen sich daraus Trends und Entwicklungen ablesen.

Der Krankenstand ist laut Grün im Land seit 2006 wieder kontinuierlich gestiegen. „Zum Teil spielt sicher eine Rolle, dass viele Leute nicht mehr so wahnsinnige Angst um ihren Arbeitsplatz haben und sich deshalb eher trauen, bei Krankheit zuhause zu bleiben“, sagte Professor Matthias Leschke, Chefarzt am Klinikum.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region