Anzeige

Region

Arbeiten am Altdorfer Kindergarten schreiten zügig voran

10.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch wenn der Witterungsverlauf über die Jahreswende sehr winterlich war, hat dennoch die mit dem Rohbau beauftragte Firma Müller aus Riederich bereits in den ersten Januartagen die Arbeit für Neubau und Erweiterung des Altdorfer Kindergartens wieder aufgenommen, und man sieht nunmehr, dass das Bauwerk stetig in die Höhe wächst. Verschiedene Gewerke wie die Heizung, Lüftung und Sanitär wurden bereits vergeben. In der jüngsten Gemeinderatssitzung standen die Vergabe der Gerüstbau- und die Elektroarbeiten an. Architekt Werner Krepela aus Aichtal erläuterte zunächst das Ausschreibungsergebnis des Elektrogewerks. Von seinen versandten Leistungsverzeichnissen sind vier Angebote eingegangen. Nach Beantwortung einzelner Fragen wurde der Architekt beauftragt, mit allen Firmen, die ein Angebot abgegeben haben, in Preisverhandlungen einzutreten. Die Gerüstbauarbeiten wurden bereits auf Grund der dringenden Notwendigkeit der Aufstellung eines Gerüstes an die Firma Becker aus Altenriet vergeben. Diese Firma hat auch das günstigste Angebot eingereicht. käl/Foto: Holzwarth

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 52%
des Artikels.

Es fehlen 48%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Zum Junior Ranger ausgebildet

Zwei Jugendliche sind ab sofort ausgewiesene „Junior Ranger im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“. Die jungen Leute haben an allen drei Bausteinen des Programms „Junior Ranger“ der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamts und des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb teilgenommen. Nach einem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region