Anzeige

Region

Annette Bauer bleibt in Grafenberg

23.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeisterin erleidet knappe Niederlage bei der Wahl am Montag in Rastatt

Die Grafenberger Bürgermeisterin Annette Bauer bleibt vorerst in Grafenberg. Bei der Wahl zum Amt des Ersten Bürgermeisters im badischen Rastatt unterlag sie in einem regelrechten Wahlkrimi mit nur einer Stimme knapp dem Amtsinhaber.

Nach der Wahl: Blumen von Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch für Herausforderin Annette Bauer. Foto: Stadt Rastatt

GRAFENBERG (der). Damit bleibt Wolfgang Hartweg (CDU) Erster Bürgermeister der Großen Kreisstadt. Der 63-jährige Amtsinhaber setzte sich gestern Abend nach einem Wahlkrimi im Gemeinderat mit 23 Stimmen durch. Seine Herausforderin Annette Bauer (parteilos) kam auf 22 Stimmen. Ein Mandatsträger enthielt sich.

Für eine Überraschung vor der geheimen Wahl sorgte OB Hans Jürgen Pütsch: Er bekannte sich laut dem Badischen Tagblatt dazu, Annette Bauer zu wählen. Im ersten Wahlgang hatte keiner der beiden Bewerber die absolute Mehrheit von 24 Stimmen erreicht. „Mit dem Wahlergebnis bin ich durchaus zufrieden. Ich war von Anfang an nicht die Favoritin“, so Bauer gestern im Gespräch mit unserer Zeitung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Region