Anzeige

Region

An Rauchvergiftung gestorben

16.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (lp). Am 3. Januar war gegen 19.50 Uhr ein Brand in einer Wohnung im Anbau des Kindergartens in der Achalmstraße in Nürtingen ausgebrochen (wir berichteten). Ein 52-Jähriger erlitt eine Rauchvergiftung, an deren Folgen er gestern verstarb.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der 52-Jährige in der Wohnung mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Er konnte sich zuerst noch selbständig ins Freie begeben, erlitt aber durch die starke Rauchentwicklung eine Rauchvergiftung. Nach einer ärztlichen Versorgung vor Ort wurde der Mann mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Sein Zustand verschlechterte sich zusehends, und er musste künstlich beatmet werden. Der sehr schwere Mann, er wog über 200 Kilogramm, starb am Freitagmorgen an den Folgen der Rauchvergiftung in Verbindung mit seinem durch das hohe Gewicht bedingten schlechten Gesundheitszustand.

Der Sachschaden wird mittlerweile auf etwa 70 000 Euro geschätzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region