Region

Ampel in Neckartailfingen regelt Nürtinger Umleitung

04.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit einigen Tagen steht an der Anschlussstelle zwischen B 297 und B 312 in Neckartailfingen eine Ampelanlage. Für Verwirrung bei einigen Autofahrern sorgte, dass diese Ampel nur in Fahrtrichtung Metzingen aufgestellt wurde und durch ihre Rotphasen den Verkehr, der aus Richtung Stuttgart nach Metzingen rollt, regelmäßig zum Stillstand bringt. Eine Rückfrage beim Regierungspräsidium Stuttgart brachte zunächst keine Klarheit: „Ja, es gibt eine Ampel, aber sie wurde nicht von uns aufgestellt“, war von einer Sprecherin zu hören. Aber sie gab einen Tipp: Man solle doch bei der Stadt Nürtingen nachfragen. Eine Nürtinger Ampel im gut acht Kilometer entfernten Neckartailfingen? Stadt-Pressesprecherin Bettina Bernhard konnte Licht ins Dunkel bringen: Die Ampel sei aufgestellt worden, um den Verkehrsfluss während der Sperrung der B 313 zu optimieren. Solange an der Bundesstraße in Nürtingen gebaut werde, müsse der Verkehr über die Bundesstraßenkreuzung in Neckartailfingen geleitet werden. Da an der Zufahrt zur B 312 aber nur ein Stoppschild und keine Abbiegespur vorhanden sei, sei es ohne Ampel fast nicht möglich, in die Bundesstraße einzufahren. Deshalb werde nun der Verkehr von der B 297 blockweise auf die B 312 geleitet. Autofahrer aus Richtung Stuttgart müssten dann bei Rot warten. Nur so sei es möglich, den Umleitungsverkehr zu regeln. Die Ampelanlage steht voraussichtlich bis zum Abschluss der Arbeiten an der B 313. psa/Foto: Jüptner

Region

Mit dem ganzen Körper begreifen

Künstlerin Carla Mausch erarbeitet „Wegzeichen“ mit Flüchtlingen für die Ökumene Aichtal – Einweihung am 17. September

NÜRTINGEN/AICHTAL. Das Meißeln und Hämmern ist schon von Weitem zu hören. Die kräftigen Schläge erfüllen den Hof in der Alten Seegrasspinnerei in…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region