Anzeige

Region

Amerika trifft in Neuffen auf Afrika

21.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wenn Amerika und Afrika sich in Neuffen begegnen, dann wird das ein mitreißender Gottesdienst. Pfarrer Achille Mutombo hatte am Ostermontag in die katholische Kirche St. Michael in Neuffen eingeladen. Afrikanische Rhythmen mit amerikanischer Gospelmusik im Wechsel sorgten für einen kurzweiligen Gottesdienst zum Abschluss der Osterfeiertage – zur Freude für zahlreiche Gäste aus nah und fern. Jimmi Love, früheres Mitglied der Golden Gospel Singers aus den USA, brachte mit seiner unvergleichlichen Stimme bereits zu Beginn die Menschen in der Kirche zum Mitsingen und Mitklatschen. Sollte es jemanden zu diesem Zeitpunkt noch auf den Bänken gehalten haben, so änderte sich das spätestens mit dem Einstieg des gemischten afrikanischen Chores mit Mitgliedern aus Kenia, der Demokratischen Republik Kongo und Angola. Traditionelle afrikanische Gesänge und Tänze im Wechsel mit bekannten amerikanischen Gospel-Liedern spiegelten die Freude der Christen zur Auferstehung Jesu wider. Das afrikanische Friedenslied wird den vielen kleinen und großen Besuchern ebenso im Gedächtnis bleiben wie das begeistert von allen mitgesungene „Amen“ von Jimmi Love zum Ende des Gottesdienstes. Akrobatische Tanzeinlagen der afrikanischen Sängerinnen und Sänger auf dem Kirchenvorplatz rundeten die gelungene Feier ab. pm

Region