Region

„Alzheimerpatienten handeln logisch“

07.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartwig von Kutzschenbach, Vorsitzender der Alzheimergesellschaft, sprach über die Psychologie der tückischen Krankheit

Hartwig von Kutzschenbach pm

WOLFSCHLUGEN (pm). Hartwig von Kutzschenbach, Vorsitzender der Alzheimergesellschaft und Sachgebietsleiter bei SOFA (Sozialpsychiatrischer Dienst für alte Menschen) des Landkreises Esslingen, ist ein ausgewiesener Fachmann zum Thema Demenz. In Wolfschlugen sprach er über die Volkskrankheit und darüber, wie man demenziell erkrankte Personen möglichst gut begleiten kann.

Eingeladen hatten die Samariterstiftung, die Diakoniestation Nürtingen und der Krankenpflegeverein Wolfschlugen. Im Jahre 1901 hat der deutsche Psychiater Alois Alzheimer zum ersten Mal detailliert das vielseitige Krankheitsbild am Beispiel von Auguste Deter beschrieben, die er mehrere Jahre bis zu ihrem Tod begleitete. Als er danach ihr Gehirn untersuchte, stellte er Veränderungen in der Gehirnrinde fest. Sein 1910 veröffentlichtes Buch über die Krankheit ist ein Meilenstein. „So lange kennt man die Krankheit schon – aber wie lange kennen wir den Begriff Alzheimer? Ich schätze, nicht mehr als 30 Jahre“, sagt Hartwig von Kutzschenbach.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Grünkohl und Pinkel für den Verein Anna

Bereits im Januar fand die Grünkohl- und Pinkel-Tour in Aichtal zu Gunsten des Vereins Anna statt. 1500 Euro konnten jetzt an den Verein überreicht werden, der krebskranke Kinder, deren Geschwister und Eltern unterstützt. Dabei stammten 1200 Euro aus dem Erlös von Grünkohl und Pinkel. Um eine…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region