Anzeige

Region

Alte Maschinen und frische Musik bei der Kirbe in Aich

26.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das herrliche spätsommerliche Wetter lockte am Sonntag zahlreiche Besucher zur diesjährigen Kirbe des Musikvereins Aich. Auf dem Gelände der Festhalle genossen die Gäste jedoch nicht nur die letzten Sonnenstrahlen des Jahres. Dazu bot der Musikverein Jesingen zunächst eine bunte Mischung volkstümlicher Melodien. Am Nachmittag folgten dann Auftritte der Aicher Jugendkapelle, der Alphornbläsergruppe sowie des Musikvereins Rietheim. Eine weitere Attraktion der Aicher Kirbe war die große Oldtimerausstellung, bei der neben alten Pkw auch Traktoren und Landmaschinen zu sehen waren. Initiator des alljährlichen Oldtimertreffens ist Richard Merkle. Vor zwölf Jahren hatte er die Idee, das Erntefest mit einer kleinen Ausstellung historischer Erntemaschinen zu verbinden. Insgesamt kamen in diesem Jahr mehr als einhundert Kraftfahrzeuge zusammen. Vom Goggomobil über den VW Käfer bis hin zum Citroën 2CV, der im Volksmund besser als Ente bekannt ist, waren dabei etliche Klassiker der Automobilgeschichte vertreten. Richard Merkle ist dennoch darauf bedacht, auch den ursprünglichen Gedanken des Treffens zum Ende der Erntezeit nicht aus den Augen zu verlieren. „Heute wissen die Leute gar nicht mehr, wie vor hundert Jahren eine Dreschmaschine, eine Güllepumpe oder eine Baumspritze ausgesehen hat“, sagt Merkle und zeigt dabei stolz auf seine eigenen Exponate, die er über die Jahre gesammelt hat. „Damals war das richtig schwere Arbeit.“ Am Sonntag schauten die Besucher des Oldtimertreffens sich die Stücke umso lieber an. sgr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Anzeige

Region