Anzeige

Region

Altdorfer Tage stehen vor einer Zäsur

18.01.2012, Von Alexander Thomys — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach zwölf Jahren gibt Organisatorin Karin Löw die Verantwortung ab

Bei ihrer 40. Auflage sorgten die Altdorfer Tage erneut für eine volle Gemeindehalle: Rund 320 Besucher folgten der Einladung des evangelischen Kirchenbezirks Nürtingen und verbrachten einen entspannt-humorigen Nachmittag mit religiösen Elementen. Heute Abend enden die Altdorfer Tage 2012, die letztmals von einem Trio um Karin Löw organisiert wurden.

ALTDORF. Die diesjährigen Altdorfer Tage stehen unter dem Leitspruch „Heile, heile Segen“ und stellen eine Zäsur in der 40-jährigen Geschichte der Veranstaltungsreihe dar, da mit Karin Löw (Bezirksarbeitskreis Frauen), Elisabeth Renz (Landfrauen) und Friedlinde Linckh (Evangelisches Bauernwerk) die drei Organisatorinnen in diesem Jahr letztmals in der ersten Reihe mitarbeiten. „Ich werde noch ein Jahr im Hintergrund mitwirken, aber keine Verantwortung mehr tragen“, erklärte Löw, bei der sich allerdings bereits einige Interessierte gemeldet haben, die die Altdorfer Tage in Zukunft gestalten wollen. Zwar stehe ein letztes Treffen noch aus, aber Löw zeigte sich optimistisch: „Ich gehe davon aus, dass es weitergeht.“

Altdorfer Frauenhilfe sprang kurzfristig für Grötzingen ein


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region