Anzeige

Region

Alexandra Mack folgt Julie Hoffmann

01.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stabwechsel im Leitungsteam des Awo-Kreisverbands Esslingen

(pm) Zum 1. Juni wird Alexandra Mack neue Leiterin des Sozialdienstes für Flüchtlinge im Kreisverband Esslingen. Mit dem Ausscheiden von Julie Hoffmann aus der Führungsriege übernimmt sie die Verantwortung für die Sozialberatung und psychosoziale Betreuung der Flüchtlinge im Landkreis. Alexandra Mack (Bild) war bislang Bereichsleiterin in Nürtingen und zudem seit 2016 Stellvertreterin von Julie Hoffmann im Sozialdienst. „Wir sind sicher, dass wir mit Alexandra Mack eine ideale Nachfolgerin für Julie Hoffmann gefunden haben“, so Dr. Carsten Krinn, Geschäftsführer des Awo-Kreisverbands Esslingen.

Julie Hoffmann verlässt den Awo-Kreisverband nach 28 Jahren (wir berichteten). Im Rahmen einer offiziellen Verabschiedung würdigten Vertreter des Landtags, der Städte, Kommunen und Gemeinden des Landkreises, Kollegen aus anderen Institutionen, Verbänden und der Awo selbst sowie zahlreiche Ehrenamtliche und Flüchtlinge das Wirken Hoffmanns. „Frau Hoffmann war eine Institution, eine Ära“, so Awo-Geschäftsführer Krinn.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Anzeige

Region