Anzeige

Region

Afrikanische Sommernacht

30.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Serenade von Kirchen- und Posaunenchor in Bempflingen gefiel

BEMPFLINGEN (pma). Zum 24. Mal fand jüngst die traditionelle Serenade des Kirchenchors IHMpulse und des evangelischen Posaunenchors statt. Diesmal hatten die beiden Chöre ein besonderes Motto festgelegt: Eine afrikanische Sommernacht sollte erlebbar werden, mitten im schwäbischen Bempflingen.

Vor der Kulisse des liebevoll mit Urwaldmotiven gestalteten Platzes vor dem Jakob-Weimer-Haus eröffnete der Posaunenchor mit der „Pop-Serenade“ von Michael Schütz den musikalischen Reigen. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Hans-Uwe Riess durfte sich die Gemeinde sofort im Singen eines afrikanischen Liedes aus Simbabwe in der Landessprache „Shona“ üben – „Rakanaki Vhangeri“ („Gottes Wort tut uns gut“) lautete der Titel.

Mit „Anatupenda“, „Singa“ und „Akanamandla“ setzte der Kirchenchor unter der Leitung von Hans-Joachim Finkbeiner das Programm mit fremdartigen Melodien fort, unterstützt durch den Klang von Congas und das begeisterte Mitklatschen des Publikums.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Region