Anzeige

Region

Abschied von Fritz Schmid

25.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (pm). Am vergangenen Dienstag fand in der Aussegnungshalle die Trauerfeier für den im Alter von 85 Jahren verstorbenen Fritz Schmid statt. Mit den Liedern „Wir sind nur Gast auf Erden“ und „Näher, mein Gott zu Dir“ umrahmten die Sänger des Gesangvereins Liederkranz 1877 Grafenberg auf Wunsch der Familie unter der Leitung von Chorleiter Thomas Schäfer den Trauergottesdienst. In einem Nachruf würdigte der Vorstandssprecher des Gesangvereins, Ralf Wurster, im Namen der Vereine die über 60-jährige Treue von Fritz Schmid zu drei Grafenberger Vereinen. So war er seit 1946 Mitglied im Turn- und Sportverein Grafenberg, zunächst als aktiver Fußballer und später als passiver Förderer. 61 Jahre lang war er Mitglied im Gesangverein, davon über 49 Jahre als aktiver Sänger. Für seine langjährige Mitarbeit in der Vorstandschaft des Gesangvereins als Ausschussmitglied und stellvertretendem Vorsitzenden wurde er vom Verein zum Ehrenausschussmitglied ernannt. Noch im Gründungsjahr 1967 trat er dem Harmonikaorchester Grafenberg bei. Auch dort unterstützte er viele Jahre die Vereinsleitung zunächst als Ausschussmitglied und später als Kassenprüfer. Auch nach seiner aktiven Zeit blieb Fritz Schmid den Vereinen immer treu und besuchte so oft es ihm möglich war die Veranstaltungen, so Ralf Wurster weiter. Zum Ende der Trauerfeier verabschiedeten die Sänger ihr Ehrenmitglied mit dem Chor „Lebe wohl, Kamerad“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Region