Anzeige

Region

Absage an Rinderstall-Projekt

26.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anwohnerprotest schon bei Bauvoranfrage – Suche nach neuem Standort beginnt

Zwischen Gehöft (links) und Kreisstraße wird es keinen Rinderstall am Kleinbettlinger Ortseingang geben. Jetzt soll nach Alternativen gesucht werden. rg

BEMPFLINGEN (rg). Ein Nein musste in der Ratssitzung vom Montagabend ein Landwirt aus Kleinbettlingen hinnehmen, der mit seiner Bauvoranfrage für einen neuen Rinderstall am Ortseingang Kleinbettlingens scheiterte. Dies jedoch nicht aufgrund der bereits jetzt vorliegenden Proteste von Anwohnern, sondern wegen städtebaulicher Erwägungen.

Der Gemeinderat signalisierte jedoch Bereitschaft, bei der Suche nach einem neuen Standort für das Projekt, das für den landwirtschaftlichen Betrieb überlebenswichtig ist, behilflich zu sein. Schon im Rahmen der Bürgerfragestunde im Vorfeld der Gemeinderatssitzung zeichnete sich ab, welche Brisanz die Bauvoranfrage des Landwirts birgt: So überreichte ein Anlieger der Grafenberger Straße eine Liste mit 56 Unterschriften besorgter Anwohner, die sich gegen das Projekt am vorgesehenen Standort zwischen Teckstraße und Kreisstraße am östlichen Ortsrand Kleinbettlingens aussprechen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region