Anzeige

Region

Abgerechnet und beantragt

13.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensingen stellt Antrag auf ein drittes Sanierungsgebiet

UNTERENSINGEN (pm). Beim Thema Abrechnung der Sanierung „Alter Ortskern II“ wies Bürgermeister Sieghart Friz im Gemeinderat darauf hin, dass sich aufgrund der vielen Sanierungen das Ortsbild von Unterensingen in den vergangenen drei Jahrzehnten äußerst positiv entwickelt hat.

Die bewilligte Finanzhilfe in Höhe von 1,1 Millionen Euro wurde vollständig abgerufen und vom Land ausgezahlt. Damit ist das Programm ausfinanziert und im Hinblick auf die Förderung abgeschlossen. Die Gemeinde legt dem Regierungspräsidium Stuttgart die Schlussabrechnung vor. Aus dieser wird ersichtlich, dass die Einnahmen insgesamt bei 1,84 Millionen Euro und die Ausgaben bei 1,99 Millionen Euro liegen. Wenn es bei der Anerkennung dieser Einnahmen/Ausgaben bleibt, ergibt sich ein Ausgabenüberschuss der Gemeinde von 154 000 Euro.

Gestützt durch diverse volkswirtschaftliche Untersuchungen kann man davon ausgehen, dass diese Fördermittel zwischen dem Sechs- und Achtfachen an direkten und indirekten Investitionen auslösen. Demnach sind im Sanierungsgebiet „Alter Ortskern II“ in Unterensingen von 2004 bis 2017 Investitionen in Höhe von weit über zehn Millionen Euro ausgelöst und gefördert worden, welche überwiegend dem örtlichen und regionalen Bauhandwerk zugeflossen sind. Der Gemeinderat nahm die Abrechnung zustimmend zur Kenntnis und beschloss die Aufhebung der Sanierungssatzung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Anzeige

Region