Anzeige

Region

40 Helfer schwitzten

14.10.2008, Von Alexander Kappen — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landschaftspflegetag im Naturschutzgebiet Randecker Maar

„Auf geht’s“, riefen sich die rund 40 ehrenamtlichen Helfer am Landschaftspflegetag im Naturschutzgebiet Randecker Maar am Samstagvormittag aufmunternd zu. Unter den Schwitzenden befanden sich auch Josef Kreuzberger, der Vizepräsident des Regierungspräsidiums Stuttgart, Heinz Eininger, Landrat des Kreises Esslingen, und Wolfgang Kümmerle, Bürgermeister von Bissingen.

Gemeinsam transportierte man Schnittgut, kleine Bäume und Sträucher von den Hängen des einstigen Vulkankraters. Diese Fläche wird heute als Schafweide genutzt. Zum ersten Mal in der langen Tradition des Schopflocher Landschaftspflegetags, der im jährlichen Wechsel im Schopflocher Moor oder im Randecker Maar stattfindet, wurde zu Häufen geschichtetes Material nicht verbrannt. Ein landwirtschaftlicher Betrieb aus der Region häckselte das Schnittgut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region