Anzeige

Region

250 Jahre Gemeinschaftsstunde

07.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hülbener Apis feiern ein außergewöhnliches Jubiläum

Es ist schon eine beeindruckende Zahl: 250 Jahre gibt es in Hülben die sogenannte „Stunde“. Gemeint ist die Gemeinschaftsstunde der Hülbener Altpietisten, die sich heute Apis nennen. Ein Vierteljahrtausend, das dem beschaulichen Albdorf überregionales Ansehen – nicht nur in christlichen Kreisen – verschafft hat.

HÜLBEN (pm). Klangvolle Namen wie Busch, Scheffbuch oder Eißler stehen mit Hülben in direkter Verbindung. Und natürlich ganz besonders der Name Kullen. Dieser ist untrennbar mit Hülben und dem Pietismus verbunden. Alles begann mit Anna Katharina Kullen geborene Buck. Sie war die Frau des Hülbener Schulmeisters und erlebte beim Lesen des Römerbriefes einen persönlichen geistlichen Aufbruch. Schnell erfasste dieser ihren Mann und später dann immer mehr Hülbener. Bald lud man dann andere pietistische Laienbrüder von außerhalb ein und so entstand um 1768 die Hülbener Stunde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region