Umfrage

Wie haben Sie eigentlich damals schwimmen gelernt?

18.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Thermen, Dampfbäder und Spaßbäder sind Besuchermagneten. Im Sommer zieht das Freibad oder der Baggersee auch die Wasserscheuen an. Dabei ist die Fähigkeit, Schwimmen zu können, die Grundvoraussetzung.

Doch jeder sechste Grundschüler zwischen sieben und zehn Jahren kann dies nicht. Das jedenfalls ist das Ergebnis der bundesweiten Studie zur Kindergesundheit des Robert-Koch-Instituts. In Baden-Württemberg gilt das Ertrinken als zweithäufigste unfallbedingte Todesursache bei Kindern. Doch auch Menschen um die 50 sind statistisch gefährdet. Weil sich viele zu viel zutrauen, kommt es oft zu Unfällen in Seen.

Diese Woche wollten wir wissen, ob und wie sich das Schwimmenlernen verändert. Dazu befragten wir sechs Passanten nach ihren persönlichen Erfahrungen. lim, lys

Nürtingen