Welche Chancen sehen Sie für die Landesgartenschau?

Die Landesgartenschau (LGS) ist für Nürtingen eine Chance, das Stadtbild mit neu gestalteten Grünflächen zu beleben. Bereits im Jahr 2009 hat man deshalb, damals vergeblich, versucht, das Projekt in die Stadt zu holen – ein zweiter Versuch soll nun gestartet werden.

Viele Städte konnten schon von der LGS profitieren, zum Beispiel Horb, wo die Schau 2011 unter dem Titel „Neckarblühen“ stattfand. Die Stadt konnte damals viele Orte verschönern und profitiert noch heute davon.

Auch in Nürtingen und seinen Teilorten bieten sich viele Flächen und Gewässer für eine Neugestaltung an. Für die Bewerbung werden derzeit in Zusammenarbeit mit den Bürgern Konzepte erstellt. Welche Chancen sehen die Passanten in der Innenstadt bei einer Landesgartenschau?

rfr

 

  • Andrea Polat: „Ich hoffe, dass die Bewerbung Nürtingens gelingt. Die Stadt wirkt momentan unattraktiv. Vor allem für Familien könnten die Plätze nahe der Innenstadt verschönert werden. Es fehlen weitere Orte, an denen die Kinder rumtoben können. Die Landesgartenschau kann wunderbar für solche Projekte genutzt werden.“

    Andrea Polat: „Ich hoffe, dass die Bewerbung Nürtingens gelingt. Die Stadt wirkt momentan unattraktiv. Vor allem für Familien könnten die Plätze nahe der Innenstadt verschönert werden. Es fehlen weitere Orte, an denen die Kinder rumtoben können. Die Landesgartenschau kann wunderbar für solche Projekte genutzt werden.“

  • Madeleine Kübler: „Die Landesgartenschau sollte vor allem dazu genutzt werden, die Innenstadt zu verschönern. Es gibt in Nürtingen einige sehr unschöne Gebäude. Es gibt aber auch Vorhaben, die aktuell vielleicht wichtiger wären als so ein ,Prestigeprojekt‘. Die stärkere Förderung von Schulen und Bildung sollte Vorrang haben.“

    Madeleine Kübler: „Die Landesgartenschau sollte vor allem dazu genutzt werden, die Innenstadt zu verschönern. Es gibt in Nürtingen einige sehr unschöne Gebäude. Es gibt aber auch Vorhaben, die aktuell vielleicht wichtiger wären als so ein ,Prestigeprojekt‘. Die stärkere Förderung von Schulen und Bildung sollte Vorrang haben.“

  • Jana Huf: „Nürtingen als Stadt kann durch das Projekt nur gewinnen. Es könnten zum Beispiel neue Spielplätze am Neckar entstehen, so etwas kann die Stadt noch gebrauchen. Auch die Touristen können von einer schöneren Innenstadt profitieren. Es gab ja bereits einige Städte, die schon gute Konzepte vorgezeigt haben.“

    Jana Huf: „Nürtingen als Stadt kann durch das Projekt nur gewinnen. Es könnten zum Beispiel neue Spielplätze am Neckar entstehen, so etwas kann die Stadt noch gebrauchen. Auch die Touristen können von einer schöneren Innenstadt profitieren. Es gab ja bereits einige Städte, die schon gute Konzepte vorgezeigt haben.“

  • Wolfgang Menrad: „Bei der Landesgartenschau sehe ich vor allem für die Geschäfte in Nürtingen einen Nutzen, wenn das Grün in der Stadt durch das Projekt schöner wird. Die Landesgartenschau zieht viel Aufmerksamkeit auf sich, die Veranstaltung wird schließlich von vielen besucht. Einen zweiten Versuch finde ich auf jeden Fall gut.“

    Wolfgang Menrad: „Bei der Landesgartenschau sehe ich vor allem für die Geschäfte in Nürtingen einen Nutzen, wenn das Grün in der Stadt durch das Projekt schöner wird. Die Landesgartenschau zieht viel Aufmerksamkeit auf sich, die Veranstaltung wird schließlich von vielen besucht. Einen zweiten Versuch finde ich auf jeden Fall gut.“

  • Rosa-Maria Reich: „Nürtingen ist momentan für ältere Menschen unattraktiv. Es gibt überall in der Stadt zu viele Hindernisse auf den Wegen. Auch gibt es momentan nicht genügend sinnvolle Parkmöglichkeiten. Für Nürtingen bietet sich die Landesgartenschau gut an, wenn Gebiete wie der Galgenberg und die Steinach verschönert werden.“

    Rosa-Maria Reich: „Nürtingen ist momentan für ältere Menschen unattraktiv. Es gibt überall in der Stadt zu viele Hindernisse auf den Wegen. Auch gibt es momentan nicht genügend sinnvolle Parkmöglichkeiten. Für Nürtingen bietet sich die Landesgartenschau gut an, wenn Gebiete wie der Galgenberg und die Steinach verschönert werden.“

  • Agnes Costa: „Ein Begrünen der Stadt muss nicht sein, für mich klingt das ein wenig nach Geldverschwendung. Man sollte eher die Geschäfte in Nürtingen unterstützen und mehr Angebote für Kinder machen. Die Gebiete, wo es schon Grünflächen gibt, kann man verschönern. Ansonsten sehe ich für Nürtingen darin wenig Sinn.“

    Agnes Costa: „Ein Begrünen der Stadt muss nicht sein, für mich klingt das ein wenig nach Geldverschwendung. Man sollte eher die Geschäfte in Nürtingen unterstützen und mehr Angebote für Kinder machen. Die Gebiete, wo es schon Grünflächen gibt, kann man verschönern. Ansonsten sehe ich für Nürtingen darin wenig Sinn.“

Nürtingen