Anzeige

Nürtingen

Zwischen Strafraum und Sudkessel

30.06.2010, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WM-Tisch: Wie Toshiyuki Saito das Achtelfinal-Aus seiner japanischen Heimat zwischen erlebt

Toshiyuki Saito trägt die dreibeinige Krähe auf der Brust. Sie soll einem Gott einst den Weg aus dunklem Tann gewiesen haben, der sich im Urwald verlaufen hatte. Heute ist sie das Wappentier des japanischen Fußballverbands (JFA). Dessen Ziel ist klar: Er will ins Viertelfinale der Fußball-WM. Und der Bierbrauer des Schlachthofs hofft, dass sein Team der Weg dorthin findet.

NÜRTINGEN. Für „Toshi“, wie der 33-Jährige gerufen wird, kommt das Spiel eigentlich unglücklich. Er muss dringend Bier brauen – und deswegen muss er immer zwischen Sudhaus und Biergarten pendeln. Aber ganz will er sich diesen großen Tag dann doch nicht entgehen lassen. Schließlich ist (außer vier Frauen) fast die gesamte japanische Kolonie Nürtingens in den Schlachthof gekommen: seine Frau Rona mit den Töchterchen Marika (dreieinhalb) und Tohka (neun Monate), Yumi Meybohm aus Beuren mit Töchterchen Nanami (zweieinhalb) und Naomi Kronenberg, die nach 28 Jahren in der Hölderlinstadt schon fast eine waschechte Nürtingerin ist.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen