Anzeige

Nürtingen

Zweiter Mantrailer beim

04.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN(pm). Am Wochenende trat Timo Haase, stellvetretender Staffelleiter der DRK-Rettungshundestaffel Nürtingen/Kirchheim, mit seiner Hannoverschen Schweißhündin Jule zur Mantrailing-Prüfung an.

Mantrailing ist eine spezielle Art der Fährtensuche mit einem dafür speziell ausgebildeten Hund, dem beigebracht wird, der Spur einer (im Ernstfall vermissten) Person durch deren Individualgeruch zielsicher zu folgen. Der Hund soll eine Fährte in jedem Gelände, in der Stadt, auf Asphalt und im Wald verfolgen und eine Person aus einer Menge von Menschen herausfinden.

Insgesamt drei Mantrailing-Teams stellten sich bei der DRK-Rettungshundestaffel Rhein-Neckar in Heidelberg zur Prüfung vor. Der Nürtinger und seine zweijährige Hündin kamen als Zweite an die Reihe. Zuerst musste Jule in einem Wohngebiet eine abgehende Spur aufnehmen, die aber bereits zwei Querstraßen weiter an einer Kreuzung endete, weil die Person in ein Auto eingestiegen war. Diesen Abbruch zeigte sie deutlich an.

Der eigentliche Trail begann wenige Querstraßen weiter, führte zunächst durch das Wohngebiet und dann hinaus aufs offene Feld. Kaum hatte das Hundeteam das schützende Wohngebiet verlassen, pfiff ihnen der starke Wind vom Samstag um die Ohren. Hund und Hundeführer meisterten diese schwierigen Umstände jedoch souverän und konnten die vermisste Person letztlich nach zirka drei Kilometer Wegstrecke inmitten eines Holzstapels aufspüren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Nürtingen