Nürtingen

Zum Jahresende fällt die Projektförderung weg

15.10.2015, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt muss Ansprechpartner für Stadtteileltern und Interkulturelle Elternmentoren ab Januar selbst finanzieren

NÜRTINGEN. 16,8 Prozent der in Nürtingen lebenden Menschen haben keine deutsche Staatsangehörigkeit und 33 Prozent der Nürtinger Bürgerinnen und Bürger haben einen Migrationshintergrund. Zahlen, die im Abschlussbericht des Projekts „Vielfalt gefällt“ am Dienstag im Kultur-, Schul- und Sozialausschuss genannt wurden und die zeigen, wie wichtig Aktivitäten zur Förderung des interkulturellen Zusammenlebens in der Stadt sind.

Im Rahmen des Programms „Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration“, das im Februar 2013 anlief, hat Nürtingen verschiedene Projekte angestoßen und finanziert. Von den 70 000 Euro Projektgeldern, die in den drei Jahren geflossen sind, wurde auch eine teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterin finanziert. Gestartet ist man mit einem Beschäftigungsumfang von 50 Prozent. Aufgrund einer Langzeiterkrankung der Mitarbeiterin gab es im November 2014 einen Wechsel. Seitdem hat Evgenia Frank die Aufgaben zuerst mit einem Beschäftigungsumfang von 20 Prozent übernommen. Zum 1. März 2015 wurde das Beschäftigungsverhältnis auf 40 Prozent aufgestockt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen