Anzeige

Nürtingen

Zukunft des Wirtschaftsstandorts

04.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die SPD in Baden-Württemberg, in Region und Kreis steht für eine dialogorientierte Wirtschaftspolitik. In diesem Sinne hat sie Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften eingeladen, um über Schwächen und Stärken unserer Region sowie über Herausforderungen und Chancen für den Wirtschafts- und Arbeitsstandort zu diskutieren. Dazu lädt die SPD am Mittwoch, 11. Juli, 19.30 Uhr, in den Panoramasaal der Stadthalle K3N in Nürtingen ein. Gäste sind Dr. Jürgen Dispan (IMU-Institut), Peter Hofelich (Mittelstandsbeauftragter der Landesregierung), Hilde Cost (IHK) und Michael Kocken (IG Metall). Die Moderation hat Michael Wechsler (Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Esslingen).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen