Anzeige

Nürtingen

Zu Besuch im Museum

25.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Im Rahmen der monatlichen Veranstaltung hatte das Ehepaar Langfeld für den ökumenischen Seniorenkreis Brückenschlag aus dem Nürtinger Roßdorf kürzlich einen Besuch des Straßenbahnmuseums in Bad Cannstatt organisiert. In dem neu geordneten und ausgebauten historischen Museum konnten die Senioren die geschichtliche Entwicklung der Straßenbahn vom 1868 in Betrieb genommenen Pferdebahnwagen bis zum letzten Straßenbahnklassiker, dem von 1959 bis 2007 eingesetzten vierachsigen Triebwagen GT4, bewundern. Bestaunt wurden die Bauweise aus verschiedenen Materialien und die Ausstattung von der „Holzklasse“ bis zur modernen „Polsterklasse“. Etliche dieser Wagen fanden ihren Einsatz auf den Strecken in und um Stuttgart als Gartenschauwagen, Partywagen, Marktwagen oder im ganz normalen Fahrbetrieb. In Themeninseln wurde die Fahrschule, der Gleisbau und die Antriebstechnik erläutert. Im Depot konnte man die fahrbereiten historischen Straßenbahnen anschauen, mit denen heute noch Sonderfahrten veranstaltet werden. Zum Abschluss wurde die Anlage „Mini-Welten“ den Besuchern noch vorgeführt. Mit einer geselligen Einkehr im Bahnhofsrestaurant in Bad Cannstatt endete eine informative und lehrreiche Veranstaltung des Seniorenkreises.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Nürtingen