Anzeige

Nürtingen

Ziel ist die Verbesserung des Stadtbildes

21.07.2012, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach der Sommerpause trifft sich erstmals der Gestaltungsbeirat – Gemeinderat stimmte der vorgeschlagenen Besetzung zu

NÜRTINGEN. Die Verbesserung des Stadtbildes und mehr architektonische Qualität verspricht sich der Nürtinger Gemeinderat von einem Gestaltungsbeirat. In der letzten Sitzung stimmten die Kommunalpolitiker dem Besetzungsvorschlag zu.

Das hochkarätige Experten-Gremium setzt sich aus Professor Horst Ermel aus Kaiserslautern, Diplom-Ingenieurin Sabine Gilcher, Freiburg; Professor Franz Pesch, Stuttgart; Diplom-Ingenieur W. Schmidt, Pforzheim; und Professor Ute Meyer, Biberach, zusammen. Es handelt sich um Fachleute aus den Bereichen Städtebau, Landschaftsplanung und Architektur. Nach der Sommerpause treffen sich die Architekten erstmals in Nürtingen. Technischer Beigeordneter Andreas Erwerle hat die Fachleute eingeladen.

„Der Gestaltungsbeirat soll mit seinem Fachwissen zur Verbesserung des Stadtbildes beitragen, um die architektonische Qualität und Baukultur auf einem hohen Standard zu sichern sowie städtebauliche und architektonische Fehlentwicklungen zu verhindern“, heißt es in der Vorbemerkung zur Geschäftsordnung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Nürtingen