Anzeige

Nürtingen

Württembergs Reformator

31.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN  (pm). „Alleyn zwey ding: glauben und lieben“: Johannes Brenz und die Reformation in Württemberg stehen im Mittelpunkt eines Vortrags in der Nürtinger Stadtkirche, den Dr. Wolfgang Schöllkopf heute, Freitag, 31. Oktober, um 20 Uhr im Rahmen der „Nürtinger Reihe“ des Evangelischen Bildungswerks hält. Der Reformationstag am Freitag erinnert an die Erneuerung der Kirche durch Martin Luther. An diesem Abend soll erkundet werden, wie die lutherische Reformation nach Württemberg kam und welche besonderen Formen sie hier ausprägte, die die Landeskirche bis heute bestimmen. Dabei wird als Hauptperson der württembergische Reformator Johannes Brenz und sein klares, aber „mildes“ Luthertum im Mittelpunkt stehen. Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf ist württembergischer Kirchenhistoriker und bereitet derzeit das württembergische Reformationsjubiläum 2009 vor, in dem an 475 Jahre Reformation in Württemberg und 450 Jahre Württembergische Große Kirchenordnung erinnert wird. Er war von 1986 bis 1991 Pfarrer im Enzenhardt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Nürtingen