Anzeige

Nürtingen

Wörthbebauung wieder auf Nürtinger Ratstischen

29.11.2011, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bau-, Planungs- und Umweltausschuss soll heute erneuten Auslegungsbeschluss fassen – Kritiker sehen offene Fragen

NÜRTINGEN. Neuer Anlauf zur Bebauung des Wörth-Areals in Nürtingen: Nach der beschlossenen Änderung müssen die Pläne neu ausgelegt werden. Darüber befindet heute der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss öffentlich im Rathaus.

Die Bebauung war und ist noch umstritten, daran scheinen auch drei Termine am Runden Tisch mit Befürwortern und Gegnern nichts geändert zu haben. Danach soll auf ein Hochhaus, in der Fachsprache Punkthaus genannt, nahe dem Museumsplatz verzichtet werden. Die fünf Häuser direkt am Neckarufer sollen von fünf auf vier Stockwerke reduziert werden. Gegner der Bebauung führen an, dass eine Mehrheit des Runden Tisches nicht eine Reduzierung der Wohnflächen, sondern der bebauten Grundfläche gewünscht habe. Ohnehin bezweifeln sie, dass es sich um ein wirkliches Zugeständnis handelt, sondern vielmehr um eine baurechtliche Notwendigkeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Nürtingen