Anzeige

Nürtingen

Wo Immobilienbesitzer der Schuh drückt

21.04.2015, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Wochenende ist der Landesverbandstag von Haus und Grund im K3N – Mit Wohnungspolitik in Bund und Land unzufrieden

Mietpreisbremse, Kappungsgrenzenverordnung, Landesbauordnung, EWärme-Gesetz, Vorschriften über Vorschriften – das Klagelied hat viele Strophen, das die privaten Immobilienbesitzer über die Politiker in Bund und Land singen. Am Wochenende soll es in Nürtingen kraftvoll angestimmt werden – beim Landesverbandstag von Haus und Grund Württemberg.

Vertreten bei Haus und Grund die Interessen privater Immobilienbesitzer: Landesvorsitzender Michael Hennrich (Zweiter von rechts), Landes-Geschäftsführer Ottmar H. Wernicke (Zweiter von links), Nürtingens Ortsvorsitzender Oliver Andersch (rechts) sowie sein Kirchheimer Kollege Reinhard Spieth nach der Pressekonferenz im Hotel Pflum. jg

NÜRTINGEN. Das K3N profitiert dabei von der Absage des Ortsvereins Backnang, der das Treffen als „reine Wahlkampfveranstaltung der CDU“ eingestuft hatte. „Dieser erste Eindruck könnte entstehen“, räumt selbst Michael Hennrich ein. Der Nürtinger CDU-Bundestagsabgeordnete ist Landesvorsitzender von Haus und Grund, als Gast-Hauptredner ist der frühere Nürtinger Bürgermeister und jetzige CDU-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl Guido Wolf eingeladen und auch der lokale CDU-MdL Thaddäus Kunzmann hat sich angekündigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen