Anzeige

Nürtingen

Wird die Kirche noch gebraucht?

27.09.2013, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lebendiges Podiumsgespräch mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Medien und Kirche im katholischen Gemeindehaus

Vor fünfzig Jahren habe im Vatikan einer das Fenster geöffnet, um frischen Wind durch das verstaubte Gemäuer wehen zu lassen. In Nürtingen erinnert derzeit eine Ausstellung in der Johanneskirche an das zweite Vatikanische Konzil. Am Mittwoch hatten die Ausstellungsmacher um Pfarrer Martin Schwer zu einer Podiumsdiskussion „Wird die Kirche noch gebraucht?“geladen.

Diskutierten über die Rolle der Kirche: Von links MdL Willi Halder (Bündnis 90/Grüne), MdL Dr. Timm Kern (FDP), MdL Dr. Monika Stolz (CDU), Moderator Eckhard Rahlenbeck, NZ-Redaktionsleiterin Anneliese Lieb, Dr. Joachim Drumm, Diözese Rottenburg-Stuttgart, und der Nürtinger Oberbürgermeister Otmar Heirich. Foto: Böhler

NÜRTINGEN. Vertreter von politischen Parteien, der Kirchen, der Verwaltung und der Medienwelt gingen im Gemeindehaus St. Johannes der Frage nach, ob die Kirchen noch gebraucht werden und welche Erwartungen aus Politik und Gesellschaft an die Kirche gerichtet werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen