Nürtingen

Winterreifenpflicht tritt heute in Kraft

04.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geeignete Reifen werden zunehmend knapp in der Region

NÜRTINGEN (mth). Jetzt hilft den Autofahrern keine Ausrede mehr: Seit diesem Samstag steht die Winterreifenpflicht in der Straßenverkehrsordnung. Das neue Gesetz besagt, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- und Reifglätte nur noch mit Winter- oder Allwetterreifen mit M+S-Symbol, also Matsch- und Schneereifen, gefahren werden darf.

Damit bleibt die neue Verordnung aber immer noch schwammig, findet Josef Herl, Inhaber der Firma Reifen Herl. Seine langjährige Erfahrung zeigt, dass die im Gesetz vorgeschriebene Profiltiefe von 1,6 Millimetern für Winterreifen keinesfalls ausreichend ist. Fast alle Reifenhändler und Werkstätten sowie der ADAC und auch Peter Hülzer, Geschäftsführer des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk, empfehlen Autofahrern dringend auf eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern auf ihren Winterreifen zu achten.

Die Profiltiefe alleine mache aber noch keinen geeigneten Reifen aus, so Josef Herl. „Die Gummimischung macht’s. Echte Winterreifen verändern sich durch die enthaltenen Silikate auch bei Temperaturen bis zu minus 30 Grad nicht“, sagt er. Zu erkennen sind sie am Schneeflocken-Symbol.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 32%
des Artikels.

Es fehlen 68%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen