Anzeige

Nürtingen

Wieder freie Fahrt: Tiefenbachstraße früher offen als geplant

26.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Tiefenbachtalstraße ist seit gestern Morgen wieder für den Verkehr befahrbar. Im Anschluss an den Aktionstag „Mobil ohne Auto“ am 17. September blieb die Kreisstraße 1243 für dringend notwendige Sanierungsarbeiten ab dem Nürtinger Ortsausgang in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Zunächst wurde die Brücke am Durchlass unter der Tiefenbachstraße verstärkt, um für den Lastverkehr im Tal gerüstet zu sein. Auf einem 1,6 Kilometer langen Teilstück der Straße wurde anschließend der alte Belag abgefräst und erneuert. Außerdem wurden die Grünstreifen zu beiden Seiten der Straße abgesenkt, diese hatten sich im Laufe der jahrelangen Befahrung der Kreisstraße aufgebaut. Durch die Absenkung ist jetzt gewährleistet, dass Regenwasser abfließen kann und sich nicht auf der Straße sammelt. Ursprünglich sollte die Straße erst am 10. November wieder freigegeben werden. Landratsamts-Pressesprecher Peter Keck sagte, dass die Bauarbeiten aufgrund der guten Wetterbedingungen der letzten Tage früher als geplant abgeschlossen werden konnten. Um auch für eventuelle Verzögerungen durch schlechtes Wetter beim Anbringen der neuen Fahrbahnmarkierungen gewappnet zu sein, wurde mit einer gewissen Kulanzzeit geplant, so Keck. Dass diese nun nicht in Anspruch genommen werden musste, freut wohl vor allem Autofahrer, deren Ziel die Gaststätte Kräuterbühl oder die Deponie Blumentobel sind. Diese waren während der gesamten Zeit der Sperrung von Nürtingen kommend nur über die Umleitungsstrecken zu erreichen und können seit gestern wieder direkt angefahren werden. jog/Foto:Holzwarth

Nürtingen