Anzeige

Nürtingen

Wie Oma und Opa gespielt haben

18.01.2010, Von Giew Maschajechi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nürtinger Stadtmuseum wurde gestern die Blechspielzeug-Ausstellung eröffnet – und alle Generationen waren begeistert

„Willkommen in der Welt der Blechspielzeuge“ hieß es gestern bei der Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im Nürtinger Stadtmuseum. Die rund 250 Exponate, die der Sammler Wolfgang Hillinger für diese Ausstellung ausgesucht hatte, stießen bei Jung und Alt auf großes Interesse und sorgten für leuchtende Augen.

NÜRTINGEN. „Oh, den hatte ich früher auch mal!“ oder „Den wollte ich immer haben!“ – diese Sätze waren am Sonntag im Nürtinger Stadtmuseum oft zu hören. Mit demselben Leuchten in den Augen, mit denen sie vielleicht damals, vor 30, 40 oder auch 60 Jahren, als Kinder vor den Schaufenstern der Spielzeuggeschäfte gestanden waren, hielten die Besucher nun vor den Vitrinen inne.

Eine Vielzahl von Autos, Flugzeugen, Baggern und Männchen, die von selbst tanzen oder laufen können, hat Wolfgang Hillinger in seiner Sammlung, von der er einen kleinen Teil in dieser Ausstellung präsentiert, in den vergangenen 27 Jahren zusammengetragen.

Sogar ein Barmixer aus Blech – in voller Aktion


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Nürtingen