Anzeige

Nürtingen

„Werden Sie laut“

16.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt (SPD) sprach zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP

Es wurde ein spannender Abend im Martin-Luther-Hof: Das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA ist in der Öffentlichkeit höchst umstritten, auch innerhalb der SPD. Die SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt, in Nürtingen keine Unbekannte, hält ein solches Abkommen für wichtig, übte aber an einigen Punkten deutliche Kritik.

Evelyne Gebhardt bei ihrem Vortrag zum Freihandelsabkommen TTIP im Nürtinger Martin-Luther-Hof. Foto: we

NÜRTINGEN (we). Dass das Projekt TTIP viel schwieriger zu verwirklichen ist als ursprünglich geplant, zeigt laut Evelyne Gebhardt schon der Zeitplan: Bereits sollte 2014 das Abkommen stehen, nun aber scheine es erst 2016 oder gar 2017 fertig zu werden – wenn es denn überhaupt komme. Die Verhandlungen liefen, es gebe verschiedene Kommissionen zu einzelnen Themen. Da noch wenig veröffentlicht worden sei, entstünden auch Gerüchte, und manches, was im Internet behauptet werde, sei schlichtweg falsch. Was aber jüngst offiziell zugänglich gemacht worden sei, zeige eine deutlich liberale Handschrift. „Als Sozialdemokratin hätte ich das nicht unterschrieben“, sagte Gebhardt.

Europäer dürfen ihre Standards nicht aufgeben


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen