Anzeige

Nürtingen

Weinende Augen im gallischen Dorf

30.06.2018, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Marietta Weil ist in Raidwangen nach siebenjähriger Arbeit als Ortsvorsteherin offiziell verabschiedet worden

Marietta Weil ist am Donnerstagabend in der Egerthalle als Ortsvorsteherin von Nürtingens Teilort Raidwangen verabschiedet worden. Bereits am Montag wird sie ihren neuen Job als Leiterin des Amtes für Revision der Stadt Schorndorf antreten. Aber nicht nur Marietta Weil selbst war bei ihrer Abschiedsfeier den Tränen nahe.

Die „Original Raidwanger Dorfmusikanten“ besorgten den musikalischen Rahmen.

NT-RAIDWANGEN. „Wir müssen die Entscheidung akzeptieren, tun dies aber mit einem weinenden Auge, weil wir eine sehr gute Ortsvorsteherin verlieren“, sagte der stellvertretende Ortsvorsteher Willi Mistele in seiner Ansprache. Ein lachendes Auge sei indes auch dabei, weil „wir dir den Karrieresprung von ganzem Herzen gönnen“, ergänzte er im Namen des gesamten Ortschaftsrates. Willi Mistele wird in den nächsten Monaten die Verwaltung von Raidwangen übernehmen müssen, da derzeit noch keine Nachfolgerin und kein Nachfolger für Marietta Weil in Sicht sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen