Nürtingen

„Wasser marsch“ bei der Nürtinger Feuerwehr

02.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Martinshorn dröhnt durch die Hallen der Freiwilligen Feuerwehr Nürtingen. Doch zum Glück ist nirgends ein Feuer ausgebrochen. Neben dem Feuerwehrauto steht eine Gruppe Kinder, die sich die Finger in die Ohren gesteckt haben. „Können wir das Martinshorn anmachen?“, hatte gleich zu Beginn ein Junge den Feuerwehrmann gebeten. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt. Im Rahmen des Schülerferienprogramms öffnet die Feuerwehr Nürtingen jeden Sommer ihre Pforten. Auch gestern waren über 50 Kinder in die Neuffener Straße gekommen. An insgesamt fünf Stationen konnten sie sowohl spielen und Spaß haben als auch neues Wissen erlangen. So erhielten sie einen Einblick in das Feuerwehrhaus, bekamen erklärt, wie die Freiwillige Feuerwehr funktioniert, durften sich die verschiedenen Einsatzfahrzeuge ansehen und eben auch mal das Martinshorn hören. Vor der Halle gab es Fahrten mit der Drehleiter und die Kinder durften Ausrüstungsgegenstände anprobieren. Außerdem wurde am Schlauchturm eine Rettung simuliert: Wie werde ich gesichert? Wie muss ich mich im Notfall verhalten? Natürlich durfte auch das Wasser nicht fehlen. Junge Helfer unterstützen die Kinder bei einem Wasserparcours. Wer wollte durfte auch eine Runde mit dem Feuerwehrauto fahren: Einmal über den Lerchenberg und wieder zurück. skr

Nürtingen