Anzeige

Nürtingen

Waldorfschule baut Betreuung aus

10.11.2011, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat stimmte der Aufnahme von zwei Kleinkindgruppen in die städtische Bedarfsplanung zu

Der Termin rückt näher: Bis 2013 müssen alle Kommunen für 35 Prozent ihrer jüngsten Mitbürger (Kinder unter drei Jahren) einen Betreuungsplatz anbieten. Nürtingen, das deutet sich an, muss sich sputen, will man die Verpflichtung in vollem Umfang bis zum Vollzugstermin einlösen. Nach dem derzeitigen Bedarfsplan müssen bis 2013 noch 111 Plätze geschaffen werden.

NÜRTINGEN. Die aktuelle Bedarfsplanung für die Tagesbetreuung war am Dienstag Thema im Gemeinderat. Die Verwaltung hatte dazu ein umfassendes Papier erarbeitet und dabei nicht nur die Betreuungssituation für unter Dreijährige beleuchtet, sondern auch andere Themen, wie etwa die Umsetzung des Orientierungsplans, die Flexibilisierung der Erweiterung der Öffnungszeiten oder die Ferienbetreuung, aufgearbeitet.

Anhand der Geburtenzahlen der Jahre 2008 bis 2010 hat die Verwaltung versucht, einen momentanen Platzbedarf zu ermitteln. Demnach müsste die Stadt für die 1032 Buben und Mädchen unter drei Jahren nach den Vorgaben des Landes 381 Plätze zur Verfügung stellen. Berechnet man den Platzbedarf für Kleinkinder von einem bis drei Jahren, wären das 256 Plätze.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen