Anzeige

Nürtingen

„Vorsicht, im Wald sind Germanen!“

31.07.2012, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zu Fuß zu den Römern: Unsere Leserwanderung startet mit einer hochinteressanten Tour rund um Osterburken

„Ich wollte schon immer mal wissen, ob man von diesem Limes überhaupt noch was sieht. Und wenn ja, was. Als ich dann in der Zeitung von der Leserwanderung las, hab ich mich sofort angemeldet“: ein typischer Satz eines Zeitgenossen, der gestern rund um Osterburken zu Fuß auf den Spuren der Römer wandelte. Und hellauf begeistert war.

In Osterburken wandelte gestern eine Gruppe unserer Leser auf den Spuren der Römer. Foto: jg

Auch weil es so bequem war, zum Weltkulturerbe auf baden-württembergischem Boden zu kommen: Ein Sonderbus brachte unsere Leser von Nürtingen und Wendlingen zu Start und Ziel – ein Service, den alle sehr schätzten. Weit gereist waren auch die Soldaten, die im einstigen Kastell Osterburken (wie die Römer dazu sagten, weiß übrigens bis heute keiner) Dienst taten. Die Cohors Tertia Aquitorum, eine Hilfstruppen-Einheit, die die Nürtinger im stilechten Gewande willkommen hieß, stammte zum Beispiel aus Aquitanien in Südwestfrankreich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Nürtingen

Der Kreis strickt sich einen Sparstrumpf

Haushalt verabschiedet – Steigenden Schulden werden Rücklagen zur Finanzierung von Großprojekten gegenübergestellt

Der Esslinger Kreistag verabschiedete gestern Abend den Haushaltsplan für das Jahr 2019. Die 44 Kreis-Kommunen werden mit einem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen