Anzeige

Nürtingen

Vorlesepatinnen tauschten Erfahrungen aus

23.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rund 50 Frauen bringen Kindern die Welt der Bücher näher

NÜRTINGEN  (pm). Am Dienstagabend lud der Arbeitskreises Pisa zum Erfahrungsaustausch seiner rund 50 Vorlesepaten ein, die in Nürtingen und Umgebung in Kindergärten, Schulen und Büchereien regelmäßig ehrenamtlich vorlesen. Auch zahlreiche Erzieherinnen, die in ihren Einrichtungen die Ehrenamtlichen begleiten und unterstützen, waren zu diesem Abend gekommen.

Dabei ging es um Erfahrungsaustausch, aber auch um Themen wie die richtige Bücherauswahl, die Orte des Vorlesens, um Vorlesen für Kinder mit Migrationshintergrund oder schwierige Vorlesesituationen. Dabei berichteten die Teilnehmerinnen, dass das Vorlesen ganz unterschiedlich gestaltet wird: In manchen Kindergärten komme die Vorlesepatin jede Woche, in anderen wechselten sich zehn Frauen wöchentlich ab, in der Stadtbücherei und ihren Zweigstellen werde bei öffentlichen Vorlesestunden vorgelesen. Die Kinder seien zwischen drei und zehn Jahre alt, vorgelesen werde in Gruppen zwischen vier und 20 Kindern.

Der AK Pisa hat sich zum Ziel gesetzt, die Lesekompetenz von Kindern bereits im Vorschulalter zu fördern. Den Vorlesepatinnen ist klar: Kinder, denen in ganz jungen Jahren viel vorgelesen wird, tun sich später auch leichter, das Lesen zu erlernen, da sie dafür bereits sehr stark motiviert sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Nürtingen