Anzeige

Nürtingen

Von der Tarantel gestochen

28.11.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Vucciria rissen ihr Publikum in der Stephanuskirche mit ihrem musikalischen Feuerwerk aus Sizilien mit

Wie heißt der größte Vulkan Siziliens? Ätna: so lautet die geographische Antwort. Die musikalische heißt: Vucciria. Davon sind zumindest alle überzeugt, die am Samstag das lodernde Feuer dieser Truppe in der Stephanuskirche im Roßdorf erlebten.

NÜRTINGEN. Auch wenn den Texten wohl keiner (bis auf die Sizilianer im Saal) bis ins letzte Detail folgen konnte, so verstanden doch alle, worum es vor rund 250 Menschen beim zweiten Konzert im Rahmen des Festivals der Hoffnung ging: Es war das Hohelied der Lebensfreude, das da in unzähligen Variationen gesungen wurde – und zwar von Anfang bis Ende in Höchstgeschwindigkeit.

Vucciria kennen keine Aufwärmphase, so was würde die Jungs wohl auch eher hemmen. Sie legen gleich furios los, suchen keine Umwege, sondern suchen mit Höchstgeschwindigkeit ihr Ziel – das Herz der Menschen, die ihnen zuhören.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen