Anzeige

Nürtingen

Von der Patentante enttäuscht

17.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An Berlin-Reise hätten gern alle Behindertensportler teilgenommen

NÜRTINGEN (ali). Freude und Begeisterung herrschte im letzten Jahr bei der Behindertensportgruppe der TG Nürtingen, als sie beim Ehrenamtspreis „Starke Helfer“ die Endrunde erreicht hat. Auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Uschi Eid fand das Kooperationsprojekt der Behindertensportler mit der TG-Trampolingruppe bemerkenswert und hat spontan die Patenschaft übernommen und die Gruppe nach Berlin eingeladen. Doch daraus ist (noch) nichts geworden.

Im Laufe der Reise-Vorbereitungen schmolz die Freude bei den TG-Behindertensportlern, da sich herausstellte, dass nur zwölf Personen und nicht alle Behinderten samt Begleitpersonen (etwa 20 Personen) an der Reise teilnehmen können. Außerdem machten sich die Betreuerinnen der Gruppe Sorgen, dass die Strapazen einer vom Bundespresseamt organisierten BesucherStandardtour für einige Behinderte zu anstrengend sein könnten. „Das Programm wäre nur von unseren fittesten Teilnehmern zu meistern gewesen“, brachten die Gruppenleiterinnen Kirsti Astfalk, Claudia Greiss und Marion Gutekunst ihr Bedauern zum Ausdruck.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen