Anzeige

Nürtingen

Viele Ideen, aber wenig Geld zur Umsetzung

22.02.2008, Von Heike Weiss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beratungsstelle von Pro Familia in Kirchheim bietet auch in Nürtingen Angebote für Eltern und Jugendliche Stadt hat Zuschüsse gestrichen

NÜRTINGEN. Nur einmal pro Woche ist die Außenstelle des Pro-Familia-Kreisverbandes Esslingen in Nürtingen besetzt. Mehr kann das Team der Beratungsstelle Kirchheim personell nicht bewältigen, obwohl der Bedarf deutlich größer ist und auch viele Ideen für zusätzliche Angebote im Raum stehen.

Von 525 Personen und Familien, die im Jahr 2007 Hilfe bei der Pro-Familia-Beratungsstelle Kirchheim suchten, leben 44 direkt in Nürtingen, ein beachtlicher Anteil kommt aus den umliegenden Gemeinden. Nur diejenigen, die erhebliche Schwierigkeiten haben, nach Kirchheim zu gelangen, erhalten einen Termin in der Nürtinger Außenstelle. In der Regel sind wir mittwochnachmittags in der Jugend- und Drogenberatungsstelle in der Kirchstraße, sagt die Leiterin, Dr. med. Brigitte Schmitt, die außerdem zu den bundesweit 100 Internetberatern von Pro Familia zählt. Glücklicherweise wird uns dort kostenlos ein Raum zur Verfügung gestellt, sonst wäre das finanziell nicht möglich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Nürtingen