Anzeige

Nürtingen

Viel Leidenschaft und herzschwere Melancholik

23.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenchor Kalinka Nürtingen begeisterte beim Jahreskonzert in der Aula des Hölderlin-Gymnasiums

NÜRTINGEN (dü). „Ach du liebes Leid! – Über die Liebe, die Freud und Leiden schafft“ – dieses Wortspiel ist der Titel des aktuellen Programms des russlanddeutschen Frauenchors Kalinka Nürtingen unter der Leitung von Katharina Diete. Kürzlich erlebten rund 170 Hörer in der Aula des Hölderlin-Gymnasiums ein überraschendes Konzert. Neben der Russisch-AG des Gymnasiums wurden die Pianistin Daniela Wolf und der Bariton Michael Seil in das abwechslungsreiche Programm eingebunden.

Klingen russische Stimmen wirklich anders? Vielleicht. Liegt es an der Sprache? Wahrscheinlich. Singen Russen oder Russlanddeutsche anders? Auf jeden Fall. Liegt es am Temperament und an der Leidenschaft? Sicher. Diese Leidenschaftlichkeit, mal herzschwer-melancholisch, mal ausgelassen fröhlich, war in jedem Lied herauszuhören, ja regelrecht zu spüren. Egal, ob der Chor als Ganzes oder ob Einzelstimmen im Quartett sangen – egal ob a cappella oder durch Gottlieb Diete am Bajan, dem russischen Knopfakkordeon, begleitet: immer intonierten die Sängerinnen ihre Lieder mitreißend und begeisterten so ihr Publikum.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen